Aktuell

*****

Pikom News Januar/Februar 2021

US-Präsidenten und ihre Verordnungen
Noch im Oktober sagte der mittlerweile ins Amt eingeführte US-Präsident Joe Biden, man könne als Präsident nicht mittels Durchführungsverordnungen (Executive Orders) regieren, ausser man sei ein Diktator. Mit dieser Aussage zielte er auf den damaligen US-Präsidenten Donald Trump, welcher während seiner Amtszeit insgesamt 220 solcher Verordnungen erliess. Doch scheinbar erinnert sich der ansonsten auch eher vergessliche US-Präsident nicht mehr an seine Aussage von damals. Hat er doch bereits nach zehn Tagen im Amt, insgesamt 36 solcher Verordnungen erlassen. Im gleichen Zeitraum nach seinem Amtsantritt erliess Donald Trump übrigens lediglich eine einzige Verordnung.

Fast 70% Frauen im Berner Stadtrat
Die Schweizer Medien jubelten frenetisch, als nach den Stadtberner Gemeindewahlen 55 der insgesamt 80 Sitze im Berner Stadtrat von Frauen besetzt waren, was einem Anteil von fast 70% entspricht. Die 25 verbleibenden Männer wurden somit kurzerhand zur Specie Rara und verdienen seither sowas wie Artenschutz. Doch den Medien entging in ihrem Jubel, dass bereits wenige Wochen nach der Wahl zwei links-grüne Politikerinnen wegen zeitlichen Gründen ihr Amt bereits wieder niederlegten, respektive darauf verzichteten. Als ob die beiden nicht bereits vor ihrer Kandidatur gewusst hätten, welchen zeitlichen Aufwand ein solches Amt mit sich bringen würde. So etwas nannte man früher übrigens Wähler-Täuschung.

>> mehr News

*****

Pikom INFO Nr. 1 / 2021

Aus der aktuellen Ausgabe:

  • Angeblich rassistische Schulbücher
  • Stadt Zürich legalisiert Illegale
  • Freihandels- statt Integrationsabkommen!
  • Aktuelle Überlegungen zum Thema EU
  • Zuwanderung wie schon lange nicht mehr
  • Nein zum Stimmrechtsalter 16 und zum Ausländerstimmrecht
  • Staatskapitalismus
  • Die islamistischen Schafspelze
  • Ausländerpolitik in Dänemark: Rückführung statt Integration

>> Pikom INFO 1/2021 als PDF-Datei

*****

Pikom News November/Dezember 2020

info@sifa-schweiz.ch – auch im 2020 Recht durchsetzen
Wir leben in einer Zeit, in der es schon fast eine revolutionäre Tat ist, sich für die Durchsetzung von Recht und Ordnung einzustehen. Die sifa sowie PIKOM werden in der nächsten Zeit stark gefordert sein, den unwiderlegbaren Zusammenhang der Masseneinwanderung mit der Kriminalitätsexplosion einer breiten Bevölkerung aufzuzeigen.

Nun wird es noch interessanter und einfacher, ältere Menschen durch billigere Ausländer zu ersetzen
Bei den über 56-Jährigen ist die Sozialhilfequote seit der Einführung der Personenfreizügigkeit um über 140 Prozent gestiegen. Nun will der Bundesrat schnell ein neues Sozialwerk. Die «Überbrückungsrente» einführen, obwohl er nicht einmal weiss, wie er die bestehenden Sozialrenten finanzieren will. Das Volk hat dieser Fehlkonstruktion der Guillotineklausel zugestimmt Es ist schlimm, wenn ein souveräner Staat nicht einmal mehr seine eigene Zuwanderung steuern und kontrollieren will und nicht einmal mehr die Anzahl Ausländer in seinem Land bestimmen darf. Auf der ganzen Welt gibt es kein Land, welches die Personenfreizügigkeit mit dem Freihandel verknüpft.

>> mehr News

*****

Pikom INFO Nr. 4 / 2020

Aus der aktuellen Ausgabe:

  • Sind wir noch sicher in der Schweiz? Was glauben Sie?
  • Schweiz-EU «Zusammenarbeit auf der Basis des Vertrauens und der Partnerschaft»
  • Um den Fachkräftemangel zu beheben, brauchen wir ein modernes Kontingentierungssystem!
  • NEIN zur Konzern-Verantwortungs-Initiative
  • Solidarität vs. Selbstverantwortung: Wir sind die Dummen!
  • Warum nehmen Golfstaaten keine Flüchtlinge auf?
  • «Grossmami, Grosspapi, warum habt Ihr
    nichts dagegen unternommen?»

>> Pikom INFO 4/2020 als PDF-Datei