Pikom News November/Dezember 2020

info@sifa-schweiz.ch – auch im 2020 Recht durchsetzen
Wir leben in einer Zeit, in der es schon fast eine revolutionäre Tat ist, sich für die Durchsetzung von Recht und Ordnung einzustehen. Die sifa sowie PIKOM werden in der nächsten Zeit stark gefordert sein, den unwiderlegbaren Zusammenhang der Masseneinwanderung mit der Kriminalitätsexplosion einer breiten Bevölkerung aufzuzeigen.

Nun wird es noch interessanter und einfacher, ältere Menschen durch billigere Ausländer zu ersetzen
Bei den über 56-Jährigen ist die Sozialhilfequote seit der Einführung der Personenfreizügigkeit um über 140 Prozent gestiegen. Nun will der Bundesrat schnell ein neues Sozialwerk. Die «Überbrückungsrente» einführen, obwohl er nicht einmal weiss, wie er die bestehenden Sozialrenten finanzieren will. Das Volk hat dieser Fehlkonstruktion der Guillotineklausel zugestimmt Es ist schlimm, wenn ein souveräner Staat nicht einmal mehr seine eigene Zuwanderung steuern und kontrollieren will und nicht einmal mehr die Anzahl Ausländer in seinem Land bestimmen darf. Auf der ganzen Welt gibt es kein Land, welches die Personenfreizügigkeit mit dem Freihandel verknüpft.

Eidgenössische Volksinitiative «Für eine sichere und vertrauenswürdige Demokratie (E-Voting-Moratorium)»
Die Direkte Demokratie gehört zu den höchsten Gütern der Schweiz. Das Vertrauen in sie darf nicht länger durch unsichere und intransparente E-Voting-Systeme aufs Spiel gesetzt werden. Darum wollen wir E-Voting mit einem Moratorium (Verbot auf Zeit) so lange verbieten, bis es transparent ist und nicht manipuliert werden kann. Nur wenn alle Schritte der Stimmabgabe für die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ohne besondere Sachkenntnis überprüfbar und nachvollziehbar sind, können wir das Vertrauen in unsere direkte Demokratie erhalten.

Täglich fliegen gegen 3’500 Personen nach London
Der Debatte um den Klimawandel zum Trotz, fliegen jährlich 1,25 Millionen Gäste mach London-Heathrow, dem grössten Flughafen Englands. Gegenüber dem Vorjahr noch einmal 1,3 Prozent mehr.

Rentner sollen 13. Monatsrente erhalten
Initiative «für eine 13. AHV-Rente», lanciert vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund. AHV-Bezüger sollen Anspruch auf einen jährlichen Zuschlag in der Höhe eines Zwölftels ihrer Rente erhalten.

SP des Kantons Zürich reicht «Elternzeit-Initiative» ein
Die Initiative fordert 18 Wochen bezahlte Elternzeit für Mütter und Väter. Die Initiative wird die bezahlte Elternzeit für beide Elternteile von 14 Wochen Mutterschaftsurlaub erhöhen, respektive einführen.

Verrat an der Verfassung
Das Parlament, welches das Ausführungsgesetz zu formulieren hatte, beschloss das Gegenteil des vom Volk angenommenen Verfassungsartikels. Dies trotz Schwur auf die Verfassung, einen Treuebruch ohnegleichen gegenüber der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *